Beginn:
18.03.2020
Ende:
20.05.2020
Kategorie:
Freizeit & Kultur Kinder
Veranstalter
Bayreuth blättert

Ab sofort online-Lesungen für alle, die daheim sind!

„Das Pink Decameron“ und „Die Pinke Stunde“!

Voraussichtlich am 1. August 2020 findet Bayreuth blättert zum dritten Mal statt – wie gewohnt umsonst und draußen. Die Verantwortlichen hoffen, dass bis dahin die aktuellen Beschränkungen wegen Corona wieder aufgehoben sein werden. Genau deswegen wird Bayreuth blättert aber sofort aktiv „Die große Solidargemeinschaft der Künstlerinnen und Künstler will damit einen Beitrag zum kreativen und konstruktiven Umgang mit Corona leisten“, betont Intendantin Katharina Fink. Kollege Klaus Wührl-Struller ergänzt: „Das Leben wird aktuell langsamer und wir alle haben ein bisschen mehr Zeit. Wir wollen diese Zeit nutzen für Lesen und Vorlesen – so entdecken wir alte Schätze ganz neu.“

Unter dem Titel „Das Pink Decameron“ wird ab sofort täglich ein Gedicht vorgelesen. Die Mini-Lesungen sind auf Facebook unter Bayreuth blättert zu finden. Außerdem werden Verlinkungen auf der Website www.bayreuth-blaettert.de eingebaut.

Ab Mittwoch, 18.3. gibt es täglich um 18 Uhr auf YouTube im Bayreuth blättert Kanal die „Pinke Stunde“. Dort werden – jeweils ca. 30 Minuten lang – Bücher, Geschichten, Gedichte oder auch mal Bastel- und Spieleanleitungen für Kinder vorgelesen. Auch diese Angebote werden natürlich über Facebook und YouTube verlinkt werden. Mitmachen erwünscht Wer selbst Gedichte oder etwas für Kinder lesen will, kann das von zu Hause aus tun. Es reicht ein Video mit der Handy-Kamera, idealerweise ein kleines Mikrofon für eine bessere Tonqualität und los geht’s. Die Videos können entweder direkt per Mail oder per Download-Link an kwsbayreuth-blaettert.de geschickt werden.

Katharina Fink und Klaus Wührl-Struller hoffen auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer, Follower*innen, Likes, geteilte Beiträge und insgesamt ein rege virtuelle Lust am Lesen. Hier noch der Link zu den YouTube-Seiten, auf denen es täglich Lesungen für Kinder gibt (die alten bleiben natürlich drin und man kann sie also auch nachträglich hören.

Zurück