Hinweis! Veranstaltungen sind zum Teil bis auf Weiteres abgesagt! Bitte informieren Sie sich vorab beim jeweiligen Veranstalter. Weitere Informationen

Beginn:
01.08.2020 - 10:00 Uhr
Ende:
01.08.2020 - 20:00 Uhr
Kategorie:
Bildung Freizeit & Kultur Kinder Jugendliche Erwachsene

Bayreuth blättert meets Bayreuther Gastronomie.

Mit Corona wird alles anders, Bayreuth blättert bleibt! Am 1. August 2020 findet das Lesefest für Alle zum dritten Mal statt – wie gewohnt umsonst und draußen. Allerdings nicht irgendwo in der Stadt, sondern in den Außenbereichen verschiedener gastronomischer Einrichtungen. Los geht es ab 10 Uhr am Literaturhaus auf dem Stadtparkett. Aus Corona-Gründen ohne offizielle Eröffnung. Von dort wandern die Organisator*innen, Künstler*innen und Fans zu Engins Ponte, wo das eigentliche Programm startet. Von dort geht es um 11.30 Uhr in die Pop-Up Milchbar für die nächsten Programmpunkte. Als Intermezzi und teilweise parallel finden Veranstaltungen im RW21 und im Kunstmuseum statt, ehe es am Nachmittag nochmal zu Engins Ponte geht. Zum Abschluss trifft man sich ab 16 Uhr im Orientalium, ehe am Abend vom Iwalewahaus ein Klangteppich über die Stadt gelegt wird.

„Wir sind sehr froh über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Gastronom*innen. So haben wir eine Situation, von der beide Seiten profitieren. Bayreuth blättert kann trotz der Corona-Einschränkungen wie gewohnt umsonst und draußen stattfinden. Die Gastronomie profitiert von unseren Veranstaltungen,“ freut sich Organisatorin Katharina Fink. Co-Organisator Klaus Wührl-Struller ergänzt: „Die Besucherinnen und Besucher können konsumieren, müssen aber nicht. So bleibt es tatsächlich beim umsonst und draußen. Aber wer möchte, kann sich natürlich auch mit den angebotenen Köstlichkeiten bewirten lassen.“

Das Programm ist vielfältig wie immer: Limericks, Verordnungs-Stilblüten, Max Stirner in Leichte Sprache, Filme erzählen, Märchen, Häuser, die Geschichten erzählen, Mitmach-Geschichten-Schreiben und Liebesbriefschreibberatung, Stille Post in ganz besonderer Form, Wissenschaft für alle, phantasievolle Straßennamen, aber auch künstlerisches Gestalten und zu guter Letzt sogar Lesungen aus dem Kaffeesatz sind dabei.

Viel zum Mitmachen!

Trotz Abstandsgebot und Vorsicht gibt es auch bei Bayreuth blättert 2020 wieder viel zum Mitmachen. So können Limericks verfasst und eingeschickt oder auch selbst beim Bayreuth blättert vorgelesen werden. Das altbekannte Spiel „Stille Post“ verspricht in Gebärdensprache neuen Spaß – und alle können mitmachen. Ebenfalls mitgemacht werden kann im Kunstmuseum mit Inspirationen von Ruprecht Geiger und den Farben Pink und Rot. Wer Lust hat, kann bei Total Recall seinen (Lieblings-)Film in 10 Minuten im Dunkeln erzählen. Und für „4 Sätze bis zum Happy End“ werden ebenso wie für die Liebesbriefschreibberatung ohnehin Menschen gesucht, die gerne mitmachen.

Auftakt am 24.7.: Drink in Pink.

Schon am 24.7. gibt es den Auftakt mit „Drink in Pink“. Tolle Kreationen unter anderem im Dubliner, Engins Ponte, Pop-Up Milchbar und im Orientalium. Mehr Infos unter www.bayreuth-blaettert.de und auf Facebook.

Zurück