Für eine Gesellschaft, die sich mitten im demographischen Wandel befindet, ist das Thema barrierefreies Wohnen eine zentrale Frage. Barrierefreie Wohnungen sind noch immer Mangelware. Der Bedarf an barrierefreiem Wohnraum wird immer größer.

Wir als Stadt Bayreuth haben uns den Leitgedanken der selbstverständlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung am öffentlichen Leben zur Aufgabe gemacht.

Da uns immer wieder Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern erreichen, die wissen möchten, wo sie barrierearmen oder barrierefreien Wohnraum anmieten oder kaufen können, möchten wir dieses Anliegen aufgreifen und hier eine Zusammenstellung der vorhandenen Angebote in Bayreuth darstellen.

Je nach Alter sowie körperlicher oder geistiger Konstitution des Bewohners muss eine Wohnung bestimmte Eigenschaften aufweisen. Was aber verbirgt sich hinter Begriffen wie der Barrierefreiheit und der Barrierearmut? Worin unterscheiden sich senioren- von behindertengerechten Räumlichkeiten?

Gerade für Mieter und Vermieter sowie Käufer und Verkäufer ist es wichtig, alle individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Wohnraums bestmöglich abzudecken. Doch nicht immer ist sofort erkennbar, welche Definition sich hinter einem Begriff befindet.

Eigenschaften wie "barrierefrei" und "barrierearm" mögen sich, grob betrachtet, durchaus ähneln. Dennoch unterscheiden sich beide Attribute erheblich. Für Personen, die körperlich oder geistig eingeschränkt sind, kann die eine Wohnung bewohnbar, die andere mit erheblichen Hindernissen versehen sein.

Immerhin beeinflussen die Eigenschaften der Wohnung die Entscheidung darüber, ob diese gekauft, gemietet – oder nicht bezogen wird. Nachfolgend sollen vier der wichtigsten Begriffe in Bezug auf alters- und behindertengerechte Räumlichkeiten daher definiert werden.

Weitere Informationen auch unter www.nullbarriere.de.


Im Gegensatz zu einer barrierefreien weist eine barrierearme Wohnung gewisse Einschränkungen auf, reduziert diese aber auf ein möglichst geringes Maß. Bauliche Hindernisse, die in dem Vorhandensein einiger weniger Schwellen und Stufen gesehen werden, sind diesem Wohnraum daher zugehörig.

Eine behindertengerechte Wohnung weist nicht alleine einen Verzicht auf jegliche Barrieren auf. Sie geht darüber hinaus noch einen Schritt weiter und hilft dem Bewohner bei diversen Anwendungen und Verhaltensweisen des täglichen Lebens. Zudem sind die Räumlichkeiten sehr großzügig gewählt.

Hinter dem Begriff der Barrierefreiheit verbirgt sich die Aussage, dass die Wohnung ohne jegliche Einschränkungen zugänglich und nutzbar ist. Die Räume zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie nicht oder nicht ausschließlich über Treppen erreichbar sind, Türen mit verbreiterten Öffnungen aufweisen und auf alle denkbaren Schwellen verzichten. Was dies im Einzelnen bedeutet, ist für den Wohnungsbau in der DIN 18040-2 genau definiert. Das Regelwerk legt einen Mindeststandard fest, damit sich ein Rollstuhlfahrer oder anderweitig behinderter Mensch in der Wohnung frei bewegen kann. in der DIN 18040-2 wird nochmals differenziert zwischen "barrierefrei nutzbaren Wohnungen" und dem höheren Standard "barrierefrei und uneingeschränkt mit dem Rollstuhl nutzbare Wohnungen".

Die seniorengerechte Wohnung unterscheidet sich von jener, die für Personen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen konzipiert wurde, zunächst nur geringfügig – aber entscheidend. So können sehr wohl Treppen vorhanden sein, müssen aber beidseitige Handläufe aufweisen oder sogar mit einem alternativ nutzbaren Fahrstuhl versehen sein.

Die folgenden Angebote sind unabhängig vom Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nähere Auskünfte erhalten Sie bei den jeweiligen Vermieter bzw. Eigentümern.

Wohnungsbaugesellschaften in Bayreuth

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Vermieter bzw. Eigentümer.

Die Vermietung bzw. der Verkauf der Wohnobjekte erfolgt ausschließlich über den Vermieter bzw. Eigentümer.

Jean-Paul-Straße 22
95444 Bayreuth

 0921 75759-0

Ursula Krause   -18
Daniela Fischer   -19

  infogbw-bayreuth.de
 www.gbw-bayreuth.de

Hans-Birkmayr-Straße 65
96050 Bamberg

 0951 91440
 www.joseph-stiftung.de


Informationen für Vermieter barrierearmer / barrierefreier Wohnungen

Welche Eckdaten der freien Wohneinheiten benötigt werden, entnehmen Sie bitte dem Fragebogen.


Wenn Sie privaten barrierearmen oder barrierefreien Wohnraum vermieten oder verkaufen möchten, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung. Wünschen Sie nähere Informationen dann kontaktieren Sie uns

Wohnberatung des Sozialamtes der Stadt Bayreuth Rathaus II

Dr.-Franz-Straße 6
95445 Bayreuth

Bettina Müller
  0921 25-1774
 bettina.muellerstadt.bayreuth.de