11.09.2019

In der Zeit vom 16. September bis 18. Oktober finden in Bayreuth die Interkulturellen Wochen 2019 unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ mit zahlreichen Veranstaltungen statt.

Mit den Interkulturellen Wochen engagiert sich die Stadt Bayreuth seit vielen Jahren für ein weltoffenes und tolerantes Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion. Interkulturelles und bürgerschaftliches Engagement finden sich auch in der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Zusammen leben, zusammen wachsen“ wieder. Durch interkulturelle Begegnungen soll das Miteinander der Menschen unterschiedlicher Identitäten gefördert und ein wesentlicher Beitrag für eine gelingende Integration geleistet werden. Gemeinsame Veranstaltungen – Ausstellungen, Vorträge, Diskussionsrunden, Filme, Konzerte, literarische/kulinarische Sport- und Kreativangebote sowie zahlreiche Angebote für Kinder – geben unterschiedliche Impulse, um das Wir-Gefühl zu stärken und ein friedliches Zusammenleben zu fördern.

Die offizielle Eröffnungsfeier findet am Samstag, 21. September, um 18.30 Uhr, auf dem La-Spezia-Platz (bei schlechtem Wetter im Iwalewahaus) statt. Die Interkulturellen Wochen 2019 werden von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Vertretern der Kirchen und Religionsgemeinschaften eröffnet. Anschließend geht es zur „Puerto Session #2“ ins Iwalewahaus. Hier präsentieren geflüchtete Jugendliche zusammen mit einheimischen Bands ihre eigens komponierten Rap-Songs.

Das ausführliche Programm der Interkulturellen Wochen 2019 gibt es hier zum Download die Programmhefte liegen außerdem in den Rathäusern aus. Weitere Informationen erteilt das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration unter 0921 25-1119.