23.10.2018

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Bayreuth hat die Kinderspielstadt „Mini Bayreuth“ heuer zum 28. Mal stattgefunden. Die Teilnehmer erhalten als Belohnung bei den einzelnen Stationen der Jugendverbände Knobbern, zahlen damit ihre Verpflegung und spenden freiwillig einen Teil davon. Die Sparkasse tauscht die gespendeten Knobbern im Verhältnis 2:1 in Euros um.

Foto: Markus Zweck, Sparkasse Bayreuth

Sparkasse und Kinderparlament übergeben die Spende an die Schoko e. V. Bayreuth

Michael Fischer, Regionaldirektor der Sparkasse Bayreuth, überreichte die umgerechnete Knobbernspende von 800 Euro zusammen mit dem Kinderparlament von Mini Bayreuth an Karl Schöne von Schoko e. V.. Die Spende wird für den neuen Pizzaofen verwendet.

Stefanie Ogurok vom Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration Bayreuth und Nancy Kamprad, Vorsitzende des Stadtjugendrings, waren ebenfalls zur Übergabe gekommen.

Knobbern – die Währung von Mini Bayreuth

Die Spielstadt Mini Bayreuth ist ein Teil des Ferienprogramms des Stadtjugendamtes. Auf dem Gelände des SC Kreuz präsentieren sich jedes Jahr Anfang August eine Woche lang zahlreiche Bayreuther Jugendverbände und beschäftigen täglich bis zu 400 Kinder auf sinnvolle Weise. Jedes Kind erhält für seine Mitarbeit an den einzelnen Stationen als Entlohnung keine Euros oder Cents, sondern „Knobbern“.

Kinder wählen jedes Jahr einen Verein aus, an den die Sparkasse spenden soll

In der Spielstadt von Mini Bayreuth im August entschieden sich viele Kinder, einen Teil ihrer Entlohnung (also Knobbern) für eine gemeinnützige Einrichtung spenden.

Vorgestellt hatten sich, Avalon - Notruf- und Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt e. V., die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, der Pfadfinderbund Weltenbummler Pfadfinder Weltenbummler und Schoko e.V..

Das Kinderparlament von Mini Bayreuth wählte die Schoko e. V. (Jugendkultur- und Sportzentrum Schokofabrik) aus.

Sparkasse Bayreuth tauscht die Knobbern in Euros um und unterstützt einen gemeinnützigen Verein

Bei der diesjährigen Spielstadt Mini Bayreuth spendeten die Teilnehmer rund 1.500 Knobbern. Die Sparkasse Bayreuth rundete auf und tauscht die Anzahl im Verhältnis 2:1 um. Das ergibt 800 Euro an die Schoko e. V..