Digitale Lernbetreuung für Schülerinnen und Schüler

Diese Initiative wurde im Rahmen der Kampagne »Engagement macht stark!« als Projekt der Woche 2020 vorgestellt.

Corona School e.V.

Seit März ist der gewöhnliche Schulalltag und somit das Lernen von Schüler*innen aufgrund der Corona-Pandemie erschwert. Um ihnen in diesen Zeiten unter die Arme zu greifen, haben vier Studierende aus Bonn und Berlin die Corona School ins Leben gerufen.

Seit der Schließung der Schulen aufgrund der Corona-Pandemie müssen viele Schüler*innen die Unterrichtsinhalte zu Hause erarbeiten. In Zeiten der Corona-Krise können sie durch die Corona-School Lernhilfe – anderer Art – in Anspruch nehmen. Die Plattform vermittelt den Kontakt zwischen Schüler*innen und Studierenden für eine kostenlose digitale Lernbetreuung per Video-Chat.

Das funktioniert wie folgt: Schüler*innen und Studierende können sich auf der Website registrieren und angeben, in welchen Fächern sie Unterstützung benötigen oder anbieten möchten. Die Studierenden durchlaufen anschließend ein von der Corona School entwickeltes Screening-Gespräch, um eine sichere und zuverlässige Lernbetreuung zu garantieren. In diesen Gesprächen werden die Studierenden auf grundlegende fachliche und pädagogische Fähigkeiten überprüft und mit den Werten wie Verhaltensrichtlinien der Corona School vertraut gemacht. Mithilfe eines Matching-Algorithmus werden im nächsten Schritt geeignete Lernpaare gebildet und beide Seiten über den gefundenen Lernpartner beziehungsweise die gefundene Lernpartnerin informiert. Für eine digitale Lernunterstützung erhalten beide Seiten einen Link, mit dem die Video-Gespräche unkompliziert direkt über den Browser oder über das Handy stattfinden können. In einem ersten, digitalen Kennenlerngespräch werden genaue Unterrichtsinhalte besprochen und das weitere Vorgehen wird geklärt.

Dadurch können nicht nur Schüler*innen, sondern auch die Eltern in dieser Krisensituation entlastet werden. Mit den über 21 000 Nutzer*innen hat das Corona School Team anfangs nicht gerechnet. Mittlerweile arbeiten fast 80 Helfer*innen ehrenamtlich hinter den Kulissen an der Weiterentwicklung der Plattform.

„Es ist erstaunlich, wie leicht es ist sich heutzutage digital zu engagieren und auf diese Art und Weise Inhalte zu vermitteln. Wir sind nach wie vor überwältigt, wie groß der Solidaritätsgedanke in der Gesellschaft in Zeiten wie diesen ist. Wir hoffen, dass wir auch nach der Corona-Pandemie möglichst vielen Schüler*innen erreichen und sie bei schulischen Fragen unterstützen können“, sagt Kaiya Reisch.

 Engagement macht stark, weil es motiviert etwas Sinnvolles zu bewirken und mitzugestalten.

Kontakt:
Corona School e.V.
Dorotheenstraße 157
53119 Bonn

kontaktcorona-schoolde
https://www.corona-school.de
www.facebook.com/coronaschoolgermany
www.instagram.com/coronaschoolgermany

Die 17. Woche des bürgerschaftlichen Engagements findet vom 10. - 19. September 2021 statt. Jetzt mitmachen unter www.engagement-macht-stark.de.

cs-eV-logo.png
cs-logo-quadratisch.png
ems-logo.jpg