Städtepartnerschaft auf vier Rollen

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause gibt es endlich wieder einen Jugendaustausch zwischen den Partnerstädten Bayreuth und Annecy!

Im Zuge dessen warten das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration der Stadt Bayreuth und der Verein Schoko e.V. auch gleich mit einem völlig neuen Projekt auf: „SKATE2gether“.

Noch bis 7. August findet dieses Jugendaustauschprojekt mit Jugendlichen aus Bayreuth und Annecy statt.

Eine Gruppe junger, vom Skaten begeisterter Menschen aus Annecy verbringt gemeinsam mit Bayreuther Skaterinnen und Skatern eine erlebnisreiche Zeit auf den Skateanlagen Bayreuths und in der Schokofabrik. Aber die Zeit wird natürlich nicht nur auf dem Board verbracht, sondern gemeinsam werden in der Schoko Workshops besucht sowie Tagesausflüge nach Nürnberg und in die Fränkische Schweiz unternommen. Die Teilnehmenden können durch den Austausch beste Verbindungen zur jeweiligen Skateszene knüpfen und am Ende der Woche sicherlich tolle Erinnerungen an die gemeinsame Zeit in Bayreuth haben.

Empfang im Neuen Rathaus

3. Bürgermeister Stefan Schuh hat die Skater/innen bei einem Empfang im Neuen Rathaus begrüßt. Mit dabei waren auch die jungen Ferienjobber/innen aus den Partnerstädten Annecy, La Spezia und Prag 6, die im August im Rahmen des internationalen Jugendaustausches der Stadt Bayreuth bei der Stadtverwaltung arbeiten.

mehrere Jugendliche beim Skaten auf einer Rampe
Skater auf der Rampe
eine Gruppe Jugendlicher mit mehreren Erwachsenen
Empfang der Skater/innen und Ferienjobber/innen gemeinsam mit 3. Bürgermeister im Neuen Rathaus.